Zimtschnecken und andere…Soft Cinnamon Rolls beim 15.#Synchronbacken

Es war wieder soweit . Zorra von Kochtopf 1x umrühren bitte und Sandra von From Snuggs Kitchen haben wieder zu #Synchronbacken die 15. eingeladen. Ich freue mich schon immer sehr darauf, bin immer froh,

synchronbacken-Maerz-2017

wenn ich genau an diesem Wochenende Zeit habe und ich mit vielen Mitbäckerinnen meine Ergebnisse teilen kann und auch ihre tollen Sachen bewundern kann. Auch auf Facebook und Instagram werden die Zwischenschritte und Ergebnisse gezeigt, so kann jeder daran teilhaben.

Als Rezeptvorlage hatten Sandra und Zora Soft Cinnamon Rolls von KingArthurFlour herausgesucht, die mit einem Mehlkochstück…einem Tangzhong…gebacken werden. Dieses konnte schon am Abend vorher oder auch am Tag des Backens vorbereitet werden. Die Füllung und die Form durfte jeder frei wählen, ich habe mich für 2 Füllungen entschieden, da es ja immerhin 24 Schnecken werden sollten. Hier zeige ich euch nun meine Variante der soften Schnecken, und wenn ich soft sage, dann meine ich das auch so. denn so softe, luftige, flauschige, weiche Schnecken hatte ich noch nie 🙂 Liebe Zora, liebe Sandra…vielen Dank für dieses tolle Rezept 🙂

Zutaten ( 24 Schnecken ):

Tangzhong ( Mehlkochstück): ( kann am Vorabend gemacht werden und muss im Kühlschrank aufbewahrt werden, vor der Verwendung Zimmertemperatur annehmen lassen )

70 g  Wasser

70 g  Milch 1,5 %

30 g  Weizenmehl 550

Diese Zutaten gebt ihr in einen Topf und verrührt sie klümpchenfrei, Dann kocht ihr alles auf mittlerer Temperatur auf und lasst es unter ständigem Rühren eindicken, bis eine breiartige Konsistenz entstanden ist. Füllt den Tangzhong in eine Schüssel, deckt diese ab und lasst ihn nun auf Zimmertemperatur runterkühlen.

Synchronbacken (31)

Hauptteig:

Tangzhong

250 g Weizenmehl 405

250 g Weizenmehl 550

70 g  Lievito Madre

10 g Salz

85 g  zerlassene Butter

21 g Frische Hefe

2     Eier ( Grösse L )

170 g  lauwarme Milch

Füllung ( Zimt/Zucker):

70 g  brauner Zucker

2 Tl   Zimt

Vermischt den Zucker mit dem Zimt.

Füllung (Mascarpone/Honig/Walnüsse):

250 g  Mascarpone

30 g   Vanillezucker

40 g   Honig

70 g  Walnüsse, gehackt

Verrührt die Mascarpone mit dem Vanillezucker und dem Honig.

Synchronbacken (32)

Fettet eine Form ( ca. 23 x 33 cm ) ein.

Für den Hauptteig gebt ihr alle Zutaten in eine Rührschüssel und verknetet diese grob zu einem Teig, deckt die Schüssel ab und lasst den Teig nun ca. 20 Minuten ruhen.

Nun knetet ihr den Teig in ca. 6 Minuten mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig aus, der sehr elastisch , aber noch leicht klebrig ist. Deckt nun die Schüssel wieder ab und lasst den Teig an einem warmen Ort ca. 70 Minuten gehen, bis er sich ungefähr verdoppelt hat.

Synchronbacken1

Gebt ihn nun auf eine bemehlte Arbeitsfläche und faltet ihn noch einige Male, danach lässt er sich besser verarbeiten. Teilt ihn in 2 Teile. Jedes Teil rollt ihr aus auf eine Grösse von ca. 40 x 20 cm.

Synchronbacken (11)

Auf ein Teil verteilt ihr die Zimt/Zucker-Mischung, rollt von der Längsseite den Teig wieder auf und schneidet die Rolle in 12 Stücke, die ihr in die eine Hälfte der Form verteilt ( mit ein wenig Abstand zueinander, wenn möglich).

Auf den 2. Teil verteilt ihr die Mascarponecreme, darauf verteilt ihr die gehackten Walnüsse. Rollt auch dieses Rechteck auf und schneidet die Rolle in 12 Teile, die ihr ebenfalls in der Form verteilt.

 

Synchronbacken (12)

Synchronbacken (13)

Nun deckt ihr die Form mit einem Tuch ab und lasst die Schnecken noch einmal ca. 45 Minuten gehen.

In dieser Zeit heizt ihr den Backofen vor auf 200 °C Ober/Unterhitze.

Schiebt nun eure Form in das untere Drittel des Backofens und lasst eure Schnecken dort in ca. 23-25 Minuten fertig backen. Sie sollten nicht zu dunkel werden, schaut also immer mal wieder nach.

Synchronbacken (20)

Icing:

Das Icing kommt noch auf die heissen Schnecken, kann also schon vorbereitet werden, wenn sie noch backen.

230 g  Puderzucker

30 g  flüssige Butter

1 Tl  Vanilleextrakt

30 ml Milch

Verrührt alles miteinander, es sollte eine zähflüssige Masse entstehen.

Nehmt nun die Schnecken aus dem Ofen und lasst sie kurz ( ca. 5 Minuten ) abkühlen. Versucht nun, sie zu stürzen ( auf ein Backpapier ) und anschliessend wieder zu drehen, auch wieder auf ein Backpapier lagernd.

Ihr könnt sie natürlich auch in der Form lassen und das Icing dort drauf machen, denn sie sollen ja nicht kaputt gehen beim Stürzen.

Synchronbacken (19)Synchronbacken (21)

Gebt das Icing auf die Schnecken und verteilt es gleichmässig, lasst es nun noch fest werden und dann dürft ihr euch an den softesten Schnecken erfreuen, die ihr je gebacken habt.

Synchronbacken (28)Synchronbacken (27)Synchronbacken (18)

Die Zimt/Zucker-Füllung ist schon traumhaft, aber auch die Füllung im Griechischen Stil ist nicht zu verachten, allerdings ist sie so feucht, dass sie kaum mit den Fingern zu essen ist, aber wozu gibt es denn Kuchegabeln 😉 Sie schmecken fantastisch und der Teig ist sagenhaft. Es lohnt sich, dieses Rezept auszuprobieren.

Eure Birgit.

Schaut doch auch bei den anderen Mitbäckerinnen vorbei, es lohnt sich 🙂

1 x umrühren bitte

Die Welt der kleinen Dinge

Kochen und Backen im Wohnmobil

Kochblog Action

From Snuggs Kitchen

Esst mehr Kuchen

Kathrins Home

Birgit D.

Summsis Hobbyküche

Morelivingpure

Teigliebe

Isa´s Kitchen

Food for Angels and Devils

BrotKrumenGestoeber

Brotecke

Usa-Kulinarisch

AuchWas

Käthes Kekse…funktioniert im Moment noch nicht

 

 

 

 

 

 

Advertisements

21 Gedanken zu “Zimtschnecken und andere…Soft Cinnamon Rolls beim 15.#Synchronbacken

  1. Hast du eine flüssige Pasta madre (lievito) oder eine feste die Mehl und nur die Hälfte Wasser hat genommen? Denn die flüssige hat gleich Mehl gleich Wasser und wird hier in Italien meistens „licoli“genannt aber ist immer Pasta madre ich mache mein Brot nur so da ich immer Pasta madre im Kühlschrank habe und sie am Abend zuvor mit Mehl und Wasser wieder auffrische…..Von dem Tangzhong habe ich noch nie gehört also auch ein Treibmittel wie der lievito madre darum verstehe ich die 21 g Germ nicht das kommt mir viel vor auf 500 g Mehl da ja auch schon 2 andere Treibmittel vorhanden sind ? Ich glaube lieber etwas länger gehen lassen als so viel Hefe dazu geben ich bin sowieso kein Freund von Hefe da er nicht gesund ist sondern lieber mit natürlichen Treibmitteln wenn die Italiener Pizza machen geben Sie 1 Gramm Germ in den Teig und der wird dann oft im Kühlschrank bis zu 48 Stunden zur Gärung stehen gelassen und auch der geht auf…….😘😎😋😉

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sigrid, ich nehme die feste Lievito Madre mit der Hälfte Wasser. Der Tangzjong ist kein Triebmittel, sondern nur ein Mehlkochstück, was die Feuchtigkeit im Teig länger halten soll. Das Rezept war vorgegeben, man konnte kleine Änderungen vornehmen. Ich habe deswegen meine Lievito Madre dazu gegeben, allerdings nicht unbedingt als Triebmittel, sondern wegen des Geschmacks 😊 Ich mag den Hefegeschmack sehr gerne ( vertrage sie auch gut ), na klar hätte ich weniger nehmen können…aber in Hefeschnecken kommt bei mir meistens recht viel Hefe rein 😆 Meinen Pizzateig mache ich auch mit wenig Hefe und lasse ihn, wenn ich rechtzeitig plane, auch lange im Kühlschrank stehen…Das mit der flüssigen Madre muss ich auch mal probieren, wird die genauso eingesetzt? Liebe Grüsse Birgit

      Gefällt mir

      1. Ja Birgit die flüssige lievito madre wird genauso wie die feste eingesetzt nur nehme ich da mehr davon ca.150-200 g aber ich muss dazu sagen ich benütze nur dieses Treibmittel ohne Hefe also mit einem Wort einen Sauerteig wie man in auf deutsch nennt ich habe 3 verschiedene Sauerteige im Kühlschrank 1 festen aus Weizenmehl einen flüssigen der aus gleich viel Mehl und Wasser besteht und fürso Schwarzbrot einen festen aus Roggen…..lg

        Gefällt 1 Person

        1. Dankeschön, dann werde ich bei Gelegenheit auch mal einen ansetzen. Vom Roggenmehl und Roggenvollkornmehl habe ich auch Sauerteige im Kühlschrank, die benutze ich regelmässig. 😊Allerdings gebe ich auch da immer noch ein wenig Hefe dazu. Liebe Grüsse Birgit

          Gefällt mir

  2. Die waren unglaublich oder? Ich habe ja auch mitgebacken und obwohl ich gar nicht so der „Süß-Typ“ bin, konnte ich kaum meine Finger davon lassen ❤ Deine sehen herrlich aus, und die Idee mit den Walnüssen klingt richtig gut!!! Liebe Grüße, Isabelle

    Gefällt 1 Person

  3. Das ist ja mal eine gute Idee, mit Mascarpone und Walnüssen….tolle Füllung, glaube die versuche ich mal, habe da schon eine Idee….sie ein klein wenig herzhafter zu gestalten, vielleicht mit einem eher leicht salzigen Guß…mal schauen was mir dazu noch einfällt.

    Aber so wie du sie gebacken hast…schon echt lecker.

    Lieben Gruß
    Dagmar

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Birgit, heute habe ich nach deinem Rezept auch Zimtschnecken gebacken. Ein Traum. Super! Ich bin begeistert. Du hattest ja auch schon deine begeisterung zum Ausdruck gebracht. Du hast vollkommen recht. Saftig, weich und fluffig. Und weil das alles so toll und lecker ist habe ich nun schon 3 Varianten von Zimtschnecken in meinem Blog aufgeschrieben. Ich habe dich verlinkt wenn es dir Recht ist. Schau doch mal bei mir vorbei!
    Liebe Grüße von Ulla
    PS: für deine tolle Fotodoku solltest du einen extra Preis bekommen. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s