Beilagenbrot,4-fach, supersoft…11. Synchronbacken

Es war endlich wieder soweit. Zorra von 1x umrühren bitte und Sandra von From-Snuggs-Kitchen haben wieder aufgerufen, mit ihnen synchron zu backen. Auf verschiedenen Plattformen wie Instagram #Synchronbacken und Facebook zeigen die fleissigen Bäcker / Innen ihr Vorgehensweisen, einzelne Schritte und vor allem leckeren Ergebnisse ihrer kreativen Werke. Auch dieses Mal hat es wieder viel Spass gemacht, und es sind sehr tolle Brote entstanden, jedes für sich ein kleines Kunstwerk, kreativ und vor allem sehr lecker. Hier möchte ich nun meine Version des Beilagenbrotes vorstellen, das Originalrezept stammt von Frankie´s Blog. Schaut doch am Ende auch bei den anderen Bloggern vorbei, ich verlinke sie euch, denn jeder hat das Originalrezept auf seine Art und Weise abgewandelt und seiner Kreativität freien Lauf gelassen.

Begonnen wird mit dem Vorteig / Poolish am Abend vorher. Ich habe gleichzeitig meinen Lievito Madre mit aufgefrischt.

Am Abend vorher:

Poolish:

300 g Weizenmehl 1050

300 g Wasser

0,1 g  Hefe, frisch ( ca. 1 erbsengrosses Stück )

Das verrührt ihr miteinander und stellt es über Nacht abgedeckt bei Zimmertemperatur zum Reifen, ich hatte die Schüssel im Keller, das es recht warm war.

Lievito Madre:

40 g  Weizenmehl 550

40 g  Lievieto Madre-Ansatz aus dem Kühlschrank

20 g  Wasser

Diese Zutaten verknetet ihr gut miteinander und gebt sie in ein hohes Glas und deckt dieses ab. Lasst es bis zum nächsten Morgen bei Zimmertemperatur stehen, so entwickelt der LM einen guten Trieb.

Beilagenbrot

Am Backtag, morgens:

Teig:

Poolish ( vom Abend zuvor )

100 g Roggenvollkornmehl

500 g Weizenmehl 550

22 g  Salz

40 g  Schweineschmalz, Zimmertemperatur

10 g  frische Hefe

100 g  Lievito Madre, aufgefrischt

15 g   Sesam, hell

10 g  Sesam, schwarz

310 g  Wasser

Zutaten zum Füllen:

2   El   Röstzwiebeln

1   El    Rosmarin

2   El    geriebenen Käse

2  El     Speckwürfel

Ihr gebt alles in eine Schüssel und verknetet die Zutaten ca. 7-10 Minuten. Der Teig bleibt recht klebrig, das ändert sich aber später beim Stretch and Fold.

Deckt nun die Schüssel ab und lasst euren Teig 20 Minuten gehen. Dann nehmt ihr den Teig aus der Schüssel und gebt ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche und faltet ihn einmal, deckt ihn mit einem Geschirrtuch ab und lasst ihn wieder 20 Minuten gehen. Dann faltet ihr ihn wieder einmal und deckt ihn für weitere 20 Minuten zum Gehen ab.

Nun teilt euren Teig in 4 Teile, drückt jedes ein wenig flach und gebt eure weiteren Zutaten darauf. Knetet sie in das jeweilige Teigstückchen gut ein und formt alle Teiglinge zu Kugeln, die ihr auf ein mit Backpapier belegtes Blech aneinander legt.

Beilagenbrot1

Nun deckt ihr ein Geschirrtuch darüber und lasst die Teiglinge noch einmal für 30 Minuten gehen.

Jetzt heizt ihr euren Backofen vor auf 250 °C Ober/Unterhitze.

Schneidet nun eure Teiglinge nach euren Wünschen ein, bemehlt sie vorher ein wenig. Dann schiebt ihr euer Blech in die Mitte des Ofens und backt sie mit Schwaden  10 Minuten bei 250 °C an. Dann schaltet ihr die Temperatur zurück auf 210 °C Und backt eure Brote ca. 40 Minuten weiter, bis sie euren Wünschen entsprechen. Beim Klopfen auf den Boden des Brotes muss es hohl klingen, dann ist es fertig.

Beilagenbrot2

Backzeit: 10 Minuten bei 250 °C

                    40 Minuten bei 210 °C

Nun nehmt ihr eure Brote aus dem Ofen und lasst sie auf einem Gitter auskühlen. Lasst es euch schmecken, sie sind wunderbar soft in der Krume, ein echtes Beilagenbrot, zB. zum Grillen oder auch zu einer Suppe sehr zu empfehlen.

Vielleicht probiert ihr es9 ja mal aus, viel Spass dabei, eure Birgit.

Und hier habt ihr noch die Teilnehmer, die in ihrem Blog über das 11. Synchronbcken berichten.

auchwas
Alltagsflüchtling
Food for Angels and Devils
Summsis Hobbyküche
Kinder, kommt essen !
Dagmar´s Brotecke
1xumrühren bitte
Kochtrotz
Cuisine Violette
Friesi kocht, backt und schnackt

From-Snuggs-Kitchen

Gourmandises Vegetariennes

 

 

 

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Beilagenbrot,4-fach, supersoft…11. Synchronbacken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s