Dinkel-Joghurtbrot mit Leinsamen…im Topf gebacken

Wieder einmal habe ich mein Brot im Topf gebacken, das ist so wunderbar einfach und es geht relativ schnell, da die 2. Gehzeit im Topf stattfindet, und zwar während der Backofen aufheizt. Dieses Mal ist es ein reines Dinkelbrot geworden.

Zutaten:

350 g Dinkelmehl 630

150 g Dinkelvollkornmehl

14 g Salz

8 g  brauner Zucker

8 g  Backmalz

40 g Leinsamen

140 g Joghurt, 3,5 %

15 g frische Hefe

225 g lauwarmes Wasser

Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel und verknetet diese zu einem glatten Teig. Deckt die Schüssel ab und lasst den Teig an einem warmen Ort ca. 75 Minuten aufs Doppelte aufgehen.

Dinkel-Joghurtbrot1

Gebt nun den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn noch einmal durch. Formt ihn nun zu einer Kugel. Diese legt ihr in einen gefetteten, bemehlten Topf. Bestreut den Teigling mit Mehl und schneidet ihn nach euren Wünschen ein. Deckt nun den Deckel auf den Topf und stellt ihn in das untere Drittel des kalten Backofens.

Dinkel-Joghurtbrot2

Schaltet nun den Backofen ein auf 250 °C Ober/Unterhitze und lasst euer Brot in 60 Minuten fertig backen. Nehmt es dann aus dem Ofen und auch gleich aus dem Topf und lasst es auf einem Gitter auskühlen.

Dinkel-Joghurtbrot mit Leinsamen (16)Dinkel-Joghurtbrot mit Leinsamen (12)Dinkel-Joghurtbrot mit Leinsamen (17)Dinkel-Joghurtbrot mit Leinsamen (18)

Ich hoffe, euch gefällt dieses einfache Rezept, eure Birgit.

Zitronen-Käsekuchen…ganz schnell und einfach…so lecker zitronig frisch

Ich liebe Käsekuchen jeder Art, ob gebacken oder nicht. Die Zitrone darf bei mir darin auch nicht fehlen. Heute habe ich ihn extra zitronig gebacken, ich hatte noch Zitronen aus Italien, deren Säure und Süsse harmoniert, sie sind nicht so extrem sauer, wie die Zitronen, die man meistens zu kaufen bekommt. Auch bei diesem Kuchen gilt, wie bei allen anderen auf meinem Blog: Wenn ihr es gerne sehr süss mögt, nehmt mehr Zucker. Wir haben uns mittlerweile schon sehr an weniger Zucker gewöhnt… Weiterlesen