Käsefüsse…zum Knabbern

Wer kennt sie nicht, die Käsefüsse 😉 Ich meine natürlich die zum Knabbern, was denkt ihr denn von mir 😉   Sie schmecken wirklich lecker zu Wein, Sekt, Bier…als kleine Knabberei vorweg…auch beim Fernsehabend…Sie sind schnell gemacht, brauchen wenige Zutaten und auch die Käsesorte könnte man gut variieren, je nach Geschmack. Weiterlesen

Advertisements

Kürbis-Knoblauch-Kräuterspalten vom Blech…mit Parmesan überbacken

Der Herbst ist da und die Kürbisse lachen uns an mit ihrem fröhlichen Orange. Zeit, endlich mal wieder was Feines mit diesem köstlichen Herbstfood zu zaubern. Heute habe ich mir den Kürbis einfach in Spalten auf ein Blech gelegt, gewürzt und überbacken. Leckeres Herbstfood, gesund noch dazu und superschnell auf dem Tisch ohne grossen Aufwand. Weiterlesen

Tomaten-Käse-Zwiebel-Brot…20.#Synchronbacken

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit, das 20. #synchronbacken stand an, wie immer von Zorra vom Kochtopf  und von Sandra von From Snuggs Kitchen  organisiert. Sie haben wieder ein Brot herausgesucht, welches über Nacht gehen muss. Das Originalrezept stammt von King Arthur Flour und durfte von uns leicht abgewandelt werden. Hier zeige ich euch nun meine Version dieses Brotes, das mich an ein Focaccia erinnert…in Brotform 🙂 Das Originalrezept ist ein No Knead Bread, ich habe meinen Teig aber kneten lassen von meiner Küchenmaschine. Weiterlesen

Linsen-Kichererbsen-Zucchinisalat

Leckere, leichte, gesunde Küche die schmeckt gibt’s heute bei mir. Im Keller lagern noch gelbe Linsen, Kichererbsen und der Kühlschrank platzt vor lauter Zucchini, die der Garten dieses Jahr abwirft. Ich habe daraus einen leichten, schmackhafte Salat gemacht, den man noch lauwarm , aber auch genauso gut kalt essen kann. Ob nun als Beilage oder als eigenständiges, leichtes Essen. Und dazu kommt er noch vegan daher, das war aber nur Zufall. Weiterlesen

Sonntagsbrötchen

Sonntags backe ich immer frische Brötchen, meistens bereite ich die Teige schon einige Tage oder spätestens am Abend vorher vor, was ich dieses mal vergass…passiert. Deshalb habe ich am Sonntag morgen einen frischen Teig angesetzt, der dann nach kurzer Gehzeit und Stückgare rechtzeitig zum Frühstück frische Brötchen hervorbrachte. Und ich bin nicht um 5 Uhr aufgestanden, sondern gegen 8 Uhr, das ist noch vertretbar. Weiterlesen