Dinkelvollkorn-Gugelhupfbrot

Als Zorra ihr neues Blogevent…Gugelhupf zu ihrem 13. Bloggeburtstag ankündigte, dachte ich, dass ich es nicht schaffe, dafür noch etwas zu backen vor meinem Urlaub. Mir fehlte so auf Anhieb die Idee. Nach einiger Überlegungszeit und Nachfragen in meiner Familie, ob sie denn nicht eine Idee hätten, sprudelten sie nur so. Den Whiskeygugelhupf habe ich auch gleich am nächsten Tag gebacken, genauso wie dieses Brot…die Idee dazu kam von meinem Sohn, ein Brot in Gugelhupfform. Dass das so gut klappt, hätte ich jetzt nicht gedacht. Auch hier noch einmal alles Liebe zu deinem 13. Bloggeburtstag, liebe Zorra, mach nur weiter so…das passt ! Weiterlesen

Advertisements

Annerbrot…ein Sauerteigbrot

Mein Mann hat sich mal wieder ein etwas kräftigeres Brot gewünscht und da habe ich mich vom Annerbrot auf dem Plötzblog inspirieren lassen, das hatte ich vor langer Zeit schon einmal gebacken und fand es da schon sehr gut. ich habe nur minimale Änderungen vorgenommen. Wenn ihr ganz besondere und leckere Brote sucht, dann stöbert doch mal im Plötzblog, da werdet ihr immer fündig. Für das Annerbrot beginnt ihr schon am Abend vorher mit den Vorbereitungen. Weiterlesen

Dinkel-Joghurtbrot mit Leinsamen…im Topf gebacken

Wieder einmal habe ich mein Brot im Topf gebacken, das ist so wunderbar einfach und es geht relativ schnell, da die 2. Gehzeit im Topf stattfindet, und zwar während der Backofen aufheizt. Dieses Mal ist es ein reines Dinkelbrot geworden.

Zutaten:

350 g Dinkelmehl 630

150 g Dinkelvollkornmehl

14 g Salz

8 g  brauner Zucker

8 g  Backmalz

40 g Leinsamen

140 g Joghurt, 3,5 %

15 g frische Hefe

225 g lauwarmes Wasser

Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel und verknetet diese zu einem glatten Teig. Deckt die Schüssel ab und lasst den Teig an einem warmen Ort ca. 75 Minuten aufs Doppelte aufgehen.

Dinkel-Joghurtbrot1

Gebt nun den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn noch einmal durch. Formt ihn nun zu einer Kugel. Diese legt ihr in einen gefetteten, bemehlten Topf. Bestreut den Teigling mit Mehl und schneidet ihn nach euren Wünschen ein. Deckt nun den Deckel auf den Topf und stellt ihn in das untere Drittel des kalten Backofens.

Dinkel-Joghurtbrot2

Schaltet nun den Backofen ein auf 250 °C Ober/Unterhitze und lasst euer Brot in 60 Minuten fertig backen. Nehmt es dann aus dem Ofen und auch gleich aus dem Topf und lasst es auf einem Gitter auskühlen.

Dinkel-Joghurtbrot mit Leinsamen (16)Dinkel-Joghurtbrot mit Leinsamen (12)Dinkel-Joghurtbrot mit Leinsamen (17)Dinkel-Joghurtbrot mit Leinsamen (18)

Ich hoffe, euch gefällt dieses einfache Rezept, eure Birgit.

Roggen-Dinkelbrot…ein Brot für jeden Tag

Heute habe ich wieder ein Brot für euch, ohne Weizenmehl. Es ist schnell gemacht und schmeckt sehr lecker. Gebacken habe ich es wieder im Topf, da bekommen die Brote immer eine besonders schöne Kruste. Dieses Mal habe ich das Brot aber in den kalten Topf und in den kalten Ofen gegeben. Da ich ja nun die Kenwood Cooking Chef ( ich finde es immer noch unglaublich, dass ich die einfach so gewonnen habe ;)) habe, habe ich es bei diesem Brot einmal versucht, den teig in der Maschine mit eingeschalteter Temperatur gehen zu lassen. Hat wunderbar geklappt. Weiterlesen