Tomaten-Ricotta-Tarte…Sommerlicher Genuss

Im Garten reifen nun die Tomaten heran, das ist die schönste Zeit im Gartenjahr, denn die eigenen Tomaten, die ( wenn der Sommer sonnig ist) auch wirklich die Sonne sehen und nach Sonne schmecken. Da kommt keine gekaufte Tomate mit, und sei sie noch so eine Bio-Tomate 😉 Unsere im Garten sind übrigens auch Bio, genau wie alles andere im Garten, denn gespritzt wird bei uns nichts. Wir hoffen einfach jedes Jahr aufs Neue, dass es ein gutes Gartenjahr wird ( okay, das kann man nun leider nicht von jedem Jahr sagen ) Weiterlesen

Gnocchi mit frischen Tomaten und Basilikum…schnell und lecker

Ab und zu muss es auch bei mir mittags schnell gehen, da greife ich auch gerne mal auf abgepackte Produkte zurück. Heute habe ich die Gnocchi in der Tüte mit leckeren, frischen Tomaten aus dem Garten und Kräutern verfeinert. Das Tütchen Gnocchi war noch ein Letztes, welches ich im letzten Italienurlaub gekauft habe und welches noch in den Tiefen meines Kühlschranks schlummerte. Es wartete nur darauf, geweckt zu werden und sich mit frischen Tomaten in einer Pfanne zu wälzen. Weiterlesen

Zucchini gefüllt mit Tomaten und Ziegencamembert

Die Zucchini wachsen mir so allmählich über den Kopf, eine gute Ernte ist das dieses Jahr. Ich freu mich darüber, aber was soll ich mit sovielen Zucchini anstellen ? Nun, heute habe ich erst einmal ein leichtes Abendessen, Low Carb, für euch, einfach noch ein paar frische Tomaten aus dem Garten dazu und einen Käse und schon ist es fertig,. Perfekt für den Sommer. Weiterlesen

Fougasse…beim 19. #synchronbacken wurde es französich

Ganz kurzfristig entschieden sich Zorra vom Kochtopf und Sandra von From Snuggs Kitchen das 19. #synchronbacken am letzten Wochenende zu veranstalten. Wie schön, denn ich hatte Zeit und freute mich drauf. Herausgesucht haben sie ein anspruchsvolles aber doch unkompliziertes Rezept vom Homebaking-Blog von Dietmar Kappl, es sollte eine Fougasse geben, für die wir allerdings ein Hefewasser ansetzen mussten ( man konnte auch die Variante mit Sauerteig oder einem Poolish wählen ). Da ich in meinem Vorratsschrank noch ein paar Reste Rosinen gefunden hatte, versuchte ich mein Glück einmal damit und als 2. Variante frischte ich schon einmal meinen Weizensauerteig auf, denn ich wollte einen direkten Vergleich.

synchronbacken-August-2017 Weiterlesen

Helles Weizenmischbrot mit Bier…aus dem Topf

Nachdem das letzte Brot nicht so geworden ist, wie ich es mir gewünscht habe ( es war ein Brot ohne Kneten aus dem Topf, war essbar aber hatte eine komische Konsistenz ), ist dieses Brot mal wieder so richtig gut gelungen. Und somit habe ich wieder ein leckeres Rezept für euch. Von der letzten Feier habe ich noch ein paar Fläschchen Bier im Keller ( wir trinken sonst keins ), das ich nun zum Backen nutzen kann. Seht selbst. Weiterlesen

Panzanella…toskanischer Brotsalat

Heute gibt es was ganz einfaches mit wenigen Zutaten. Dieser toskanische Brotsalat ist perfekt, um altbackenes Brot zu verarbeiten. Ich stelle euch heute due klassische Variante vor, bei der das alte Brot in Wasser eingeweicht wird. Die „moderneren“ Varianten werden mit knusprig geröstetem Brot zubereitet, die dann wie Croutons im Salat sind. Ich war nun aber neugierig, wie der Panzanella mit dem eingeweichten Brot schmeckt, so hatte ich ihn zuvor auch noch nie gegessen. Momentan läuft bei der lieben Zorra vom Kochtopf das 133. Blogevent,  zu welchem ich dieses Mal das Thema „World Wide Summerfood“  beisteuere. Ich lass es mir natürlich auch nicht nehmen, einen eigenen Beitrag dazu beizutragen.

Blog-Event-CXXXIII-World-Wide-Summerfood-featured

Weiterlesen