Kartoffel-Vollkornbrot mit Walnüssen…im Topf gebacken

Ich hatte mal wieder ein paar Kartoffeln übrig, die ich gerne in einem Brot verarbeiten wollte. Da mir das letzte Walnussbrot so gut geschmeckt hat, wollte ich es dieses Mal so ähnlich machen…natürlich mit Kartoffeln und geringen Änderungen. So ist wieder ein leckeres Brot entstanden. Ausserdem möchte ich mit diesem doch sehr deutschen Brot ( Kartoffeln sind ja des Deutschen liebste Beilage :)) am Blogevent von

Birgit Delicious 

“ Brote aus aller Welt “ teilnehmen, welches sie zu ihrem 4. Bloggeburtstag veranstaltet. Alles Liebe wünsche ich dir und du hast ein tolles Thema ausgesucht, ganz nach meinem Geschmack.

Weiterlesen

Advertisements

Weizenvollkornbrot mit Saaten…aus dem Topf

Momentan versuche ich gerade, ein paar Mehle zu verbrauchen, um sie dann wieder frisch aufzufüllen. Dieses Brot besteht zu 100 % aus Weizenvollkornmehl und ei Saaten werden vorher auch noch in kochendem Wasser eingeweicht. Das Ergebnis ist ein kerniges, feuchtes Brot. Da ich es leider in meinem grossen Topf gebacken habe ( warum auch immer ;)), ist es ein wenig flach geworden. Also nehmt einen kleineren Topf als meinen, der 24 cm hat 🙂 Weiterlesen

Linsen-Kichererbsen-Zucchinisalat

Leckere, leichte, gesunde Küche die schmeckt gibt’s heute bei mir. Im Keller lagern noch gelbe Linsen, Kichererbsen und der Kühlschrank platzt vor lauter Zucchini, die der Garten dieses Jahr abwirft. Ich habe daraus einen leichten, schmackhafte Salat gemacht, den man noch lauwarm , aber auch genauso gut kalt essen kann. Ob nun als Beilage oder als eigenständiges, leichtes Essen. Und dazu kommt er noch vegan daher, das war aber nur Zufall. Weiterlesen

Kalte Tomaten-Paprika-Suppe…Gazpacho auf meine Art

Die Tomaten im Sommer sind die aromatischsten, und weil ich selber welche im Garten habe ( und davon dieses Jahr reichlich ), verarbeite ich momentan täglich Tomätchen in allen Varianten. Eine Suppe ist nun auch dabei, aber eine Kalte. Dafür braucht man wirklich sehr aromatische Tomaten, sonst schmeckt sie nach nichts. In 5 Minuten zubereitet, wenn man mag, noch kühlschrankgekühlt, steht sie auf dem Tisch und kann nach Belieben einfach so gegessen werden oder man würfelt noch ein bisschen Gemüse rein und isst ein getoastetes Brot dazu. Weiterlesen

Gnocchi mit frischen Tomaten und Basilikum…schnell und lecker

Ab und zu muss es auch bei mir mittags schnell gehen, da greife ich auch gerne mal auf abgepackte Produkte zurück. Heute habe ich die Gnocchi in der Tüte mit leckeren, frischen Tomaten aus dem Garten und Kräutern verfeinert. Das Tütchen Gnocchi war noch ein Letztes, welches ich im letzten Italienurlaub gekauft habe und welches noch in den Tiefen meines Kühlschranks schlummerte. Es wartete nur darauf, geweckt zu werden und sich mit frischen Tomaten in einer Pfanne zu wälzen. Weiterlesen

Fougasse…beim 19. #synchronbacken wurde es französich

Ganz kurzfristig entschieden sich Zorra vom Kochtopf und Sandra von From Snuggs Kitchen das 19. #synchronbacken am letzten Wochenende zu veranstalten. Wie schön, denn ich hatte Zeit und freute mich drauf. Herausgesucht haben sie ein anspruchsvolles aber doch unkompliziertes Rezept vom Homebaking-Blog von Dietmar Kappl, es sollte eine Fougasse geben, für die wir allerdings ein Hefewasser ansetzen mussten ( man konnte auch die Variante mit Sauerteig oder einem Poolish wählen ). Da ich in meinem Vorratsschrank noch ein paar Reste Rosinen gefunden hatte, versuchte ich mein Glück einmal damit und als 2. Variante frischte ich schon einmal meinen Weizensauerteig auf, denn ich wollte einen direkten Vergleich.

synchronbacken-August-2017 Weiterlesen