Hasselback-Zucchini…gefächerte Zucchini aus dem Ofen

Da ich noch einige Zucchini im Kühlschrank habe, die aber nun langsam mal verbraucht werden müssen ( meine Zucchini im Garten war sehr fleissig im Sommer ), habe ich nun schon einige Male diese gefächerten, gefüllten Zucchini im Backofen gemacht. Immer abends, da wir da meist Low Carb essen und das passt so wunderbar. Denn warmes Essen am Abend liebe ich sehr und wenn es dann noch so lecker herzhaft ist, um so mehr. Weiterlesen

Advertisements

Pfifferling-Champignon-Risotto mit Merquezbällchen

Die Pilzsaison startet und es gibt wieder allerlei verschiedenen Pilze zu kaufen, so auch Pfifferlinge. Da ich nun auch noch ein paar Champignons im Kühlschrank hatte, habe ich beide Sorten verarbeitet, dazu noch aus Merquezwürstchen das Mett herausgedrückt und kleine Bällchen geformt und angebraten. Das ergibt eine komplette, sättigende Mahlzeit. Mehr braucht es nicht, ausser vielleicht noch einen Nachtisch 🙂 Weiterlesen

Gnocchi mit frischen Tomaten und Basilikum…schnell und lecker

Ab und zu muss es auch bei mir mittags schnell gehen, da greife ich auch gerne mal auf abgepackte Produkte zurück. Heute habe ich die Gnocchi in der Tüte mit leckeren, frischen Tomaten aus dem Garten und Kräutern verfeinert. Das Tütchen Gnocchi war noch ein Letztes, welches ich im letzten Italienurlaub gekauft habe und welches noch in den Tiefen meines Kühlschranks schlummerte. Es wartete nur darauf, geweckt zu werden und sich mit frischen Tomaten in einer Pfanne zu wälzen. Weiterlesen

Krautsalat mit Speck

Krautsalat (10)

Jetzt habe ich ihn schon ein paar Mal gemacht und er schmeckt uns immer besser. Ein Krautsalat, den man gut vorbereiten kann, denn wenn er so richtig durchgezogen ist, schmeckt er am Besten. Dabei ist er auch kalorienarm, da in der Marinade kein Öl oder gar Majonäse enthalten ist. Der Speck, der vorher angedünstet wird, macht ihn so wunderbar schmackhaft. Als Beilage zum Grillen eignet er sich besonders gut, aber auch einfach so ohne alles…dann ist er absolut Low Carb. Weiterlesen

Erdbeer-Bananen-Konfitüre mit Weisswein

Was macht man, wenn man ein paar Erdbeeren übrig hat, die aber verbraucht werden müssen. Aber es sind so wenige, dass sie für Konfitüre machen nicht reichen. Dann schaut man, was man denn noch zur Verfügung hat, um auf das gewünschte Gewicht zu kommen…so bei mir die Banane, der Sirup und der Weisswein, die zum Einsatz kamen, die Mischung passt geschmacklich super ! Weiterlesen