Roggensauerteigbrot…100 % Roggen -/ Roggenvollkornmehl

Heute ist der World Bread Day 2017. Die liebe Zorra vom Kochtopf hat eingeladen, echtes Brot zu backen…ohne Zusätze, die keiner im Brot braucht, wie zB. künstliche Zusatzstoffe und Backmittel. Nur natürliche Zutaten sollen enthalten sein. Da mache ich doch gerne mit, denn Brot backen ist meine Leidenschaft und ich habe auch ein Sauerteigbrot für euch, welches ohne Hefe auskommt ( natürlich nur, wenn der Sauerteig genug Power hat, ansonsten schadet ein Krümel Hefe nicht ). Weiterlesen

Advertisements

Dinkelvollkorn-Gugelhupfbrot

Als Zorra ihr neues Blogevent…Gugelhupf zu ihrem 13. Bloggeburtstag ankündigte, dachte ich, dass ich es nicht schaffe, dafür noch etwas zu backen vor meinem Urlaub. Mir fehlte so auf Anhieb die Idee. Nach einiger Überlegungszeit und Nachfragen in meiner Familie, ob sie denn nicht eine Idee hätten, sprudelten sie nur so. Den Whiskeygugelhupf habe ich auch gleich am nächsten Tag gebacken, genauso wie dieses Brot…die Idee dazu kam von meinem Sohn, ein Brot in Gugelhupfform. Dass das so gut klappt, hätte ich jetzt nicht gedacht. Auch hier noch einmal alles Liebe zu deinem 13. Bloggeburtstag, liebe Zorra, mach nur weiter so…das passt ! Weiterlesen

Tomaten-Käse-Zwiebel-Brot…20.#Synchronbacken

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit, das 20. #synchronbacken stand an, wie immer von Zorra vom Kochtopf  und von Sandra von From Snuggs Kitchen  organisiert. Sie haben wieder ein Brot herausgesucht, welches über Nacht gehen muss. Das Originalrezept stammt von King Arthur Flour und durfte von uns leicht abgewandelt werden. Hier zeige ich euch nun meine Version dieses Brotes, das mich an ein Focaccia erinnert…in Brotform 🙂 Das Originalrezept ist ein No Knead Bread, ich habe meinen Teig aber kneten lassen von meiner Küchenmaschine. Weiterlesen

Annerbrot…ein Sauerteigbrot

Mein Mann hat sich mal wieder ein etwas kräftigeres Brot gewünscht und da habe ich mich vom Annerbrot auf dem Plötzblog inspirieren lassen, das hatte ich vor langer Zeit schon einmal gebacken und fand es da schon sehr gut. ich habe nur minimale Änderungen vorgenommen. Wenn ihr ganz besondere und leckere Brote sucht, dann stöbert doch mal im Plötzblog, da werdet ihr immer fündig. Für das Annerbrot beginnt ihr schon am Abend vorher mit den Vorbereitungen. Weiterlesen