Fougasse…beim 19. #synchronbacken wurde es französich

Ganz kurzfristig entschieden sich Zorra vom Kochtopf und Sandra von From Snuggs Kitchen das 19. #synchronbacken am letzten Wochenende zu veranstalten. Wie schön, denn ich hatte Zeit und freute mich drauf. Herausgesucht haben sie ein anspruchsvolles aber doch unkompliziertes Rezept vom Homebaking-Blog von Dietmar Kappl, es sollte eine Fougasse geben, für die wir allerdings ein Hefewasser ansetzen mussten ( man konnte auch die Variante mit Sauerteig oder einem Poolish wählen ). Da ich in meinem Vorratsschrank noch ein paar Reste Rosinen gefunden hatte, versuchte ich mein Glück einmal damit und als 2. Variante frischte ich schon einmal meinen Weizensauerteig auf, denn ich wollte einen direkten Vergleich.

synchronbacken-August-2017 Weiterlesen

Helles Weizenmischbrot mit Bier…aus dem Topf

Nachdem das letzte Brot nicht so geworden ist, wie ich es mir gewünscht habe ( es war ein Brot ohne Kneten aus dem Topf, war essbar aber hatte eine komische Konsistenz ), ist dieses Brot mal wieder so richtig gut gelungen. Und somit habe ich wieder ein leckeres Rezept für euch. Von der letzten Feier habe ich noch ein paar Fläschchen Bier im Keller ( wir trinken sonst keins ), das ich nun zum Backen nutzen kann. Seht selbst. Weiterlesen

Kastenweizenbrot mit Sonnenblumenkernen und Sauerteig

Ich habe wieder ein Brot für euch gebacken, nachdem mir letzte Woche eines so richtig in die Hose ging ( passiert auch ab und zu mal ), ist dieses ganz toll geworden. Am Vorabend habe ich dafür einen Sauerteig angesetzt, der das Brot mild-aromatisch macht, was nicht auch zuletzt an der Milch im Teig liegt. Die wiederrum macht eine tolle, weiche Krume. Weiterlesen

Dinkel-Joghurtbrot mit Leinsamen…im Topf gebacken

Wieder einmal habe ich mein Brot im Topf gebacken, das ist so wunderbar einfach und es geht relativ schnell, da die 2. Gehzeit im Topf stattfindet, und zwar während der Backofen aufheizt. Dieses Mal ist es ein reines Dinkelbrot geworden.

Zutaten:

350 g Dinkelmehl 630

150 g Dinkelvollkornmehl

14 g Salz

8 g  brauner Zucker

8 g  Backmalz

40 g Leinsamen

140 g Joghurt, 3,5 %

15 g frische Hefe

225 g lauwarmes Wasser

Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel und verknetet diese zu einem glatten Teig. Deckt die Schüssel ab und lasst den Teig an einem warmen Ort ca. 75 Minuten aufs Doppelte aufgehen.

Dinkel-Joghurtbrot1

Gebt nun den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn noch einmal durch. Formt ihn nun zu einer Kugel. Diese legt ihr in einen gefetteten, bemehlten Topf. Bestreut den Teigling mit Mehl und schneidet ihn nach euren Wünschen ein. Deckt nun den Deckel auf den Topf und stellt ihn in das untere Drittel des kalten Backofens.

Dinkel-Joghurtbrot2

Schaltet nun den Backofen ein auf 250 °C Ober/Unterhitze und lasst euer Brot in 60 Minuten fertig backen. Nehmt es dann aus dem Ofen und auch gleich aus dem Topf und lasst es auf einem Gitter auskühlen.

Dinkel-Joghurtbrot mit Leinsamen (16)Dinkel-Joghurtbrot mit Leinsamen (12)Dinkel-Joghurtbrot mit Leinsamen (17)Dinkel-Joghurtbrot mit Leinsamen (18)

Ich hoffe, euch gefällt dieses einfache Rezept, eure Birgit.