Pfifferling-Champignon-Risotto mit Merquezbällchen

Die Pilzsaison startet und es gibt wieder allerlei verschiedenen Pilze zu kaufen, so auch Pfifferlinge. Da ich nun auch noch ein paar Champignons im Kühlschrank hatte, habe ich beide Sorten verarbeitet, dazu noch aus Merquezwürstchen das Mett herausgedrückt und kleine Bällchen geformt und angebraten. Das ergibt eine komplette, sättigende Mahlzeit. Mehr braucht es nicht, ausser vielleicht noch einen Nachtisch 🙂

Risotto (2)

Zutaten ( 3 gute Esser als Hauptmahlzeit oder 4-5 Portionen als kleinen Zwischengang):

70 g      Zwiebeln, fein gehackt

1           Knoblauchzehe, fein gehackt

3 El      Olivenöl

15 g     Butter

150 g     Champignons, geputzt und gewürfelt

200 g     Risottoreis ( ich: Canaroli)

100 ml   Weisswein

ca. 750 ml  warme Gemüsebrühe ( je nach Konsistenz des Reises )

Salz, Pfeffer

35 g     Parmesan, frisch gerieben

40 g     kalte Butter, in Stückchen

1/2 Bd    Petersilie, gehackt

Merquez und Pfifferlinge:

200 g      Merquez, das Mett aus dem Darm gedrückt und zu kleinen Bällchen geformt

150 g    Pfifferlinge, geputzt

1 El       Olivenöl

Ihr erhitzt den 1 El Olivenöl in einer Pfanne und gebt die Merquezbällchen hinein und bratet sie rundherum braun, nehmt sie anschliessend aus der Pfanne. Im gleichen Fett schwenkt ihr nun noch die Pfifferlinge kurz an, nehmt auch diese dann von der Flamme.

Risotto1Risotto2

Für das Risotto gebt ihr  das Öl und die Butter in einen Topf und erhitzt diese, schwitzt darin nun die Zwiebel und den Knoblauch an. Gebt nun die Champignons dazu und dünstet diese kurz mit an, bevor ihr den Reis in den Topf gebt und diesen glasig andünstet. Löscht das Ganze nun mit dem Weisswein ab und lasst diesen unter ständigem Rühren einkochen.

Risotto4

Giesst nun nach und nach mit der warmen Brühe auf und rührt diese immer gut unter und lasst sie einköcheln, bevor ihr wieder einen Schuss Brühe zum Reis gebt. Das ständige Rühren muss sein bei einem Risotto, dass es nicht ansetzt. Ihr gebt nun solange Brühe hinzu, bis der Reis die für euch richtige Konsistenz und den richtigen Biss hat, er darf ruhig noch ein wenig al dente sein. Am Schluss sollte er einige cremige ( slotschige ) Konsistenz erreichen. Nun gebt ihr den Parmesan und die Butter hinzu, die ihr gut unterrührt.

Risotto5

Jetzt ist der Moment gekommen, dass ihr euer Risotto abschmeckt, Pfeffer muss auf jeden Fall noch hinein und Salz je nach Geschmack, denn der Parmesan und die Brühe sind ja auch schon würzig.

Nachdem der Reis nun schmeckt, gebt ihr die Petersilie, die Pfifferlinge und die Merquezbällchen hinzu und rührt diese vorsichtig unter das Risotto.

Risotto (1)Risotto (3)RisottoRichtet euer Risotto nun in Schälchen an und lasst es euch schmecken, eure Birgit.

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Pfifferling-Champignon-Risotto mit Merquezbällchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s