Avocadokuchen…so unglaublich lecker !

Schon ganz lange steht dieser Kuchen auf meiner Nachbackliste…ich weiss gar nicht, warum ich so lange gewartet habe, bis ich ihn endlich mal gebacken habe. Nun mussten meine Avocado´s verbraucht werden und da bot es sich natürlich an. Er ist sehr schnell gemacht, ohne viel Zick-Zack und sieht dabei schon umwerfend aus. Und erst der Geschmack …Im Internet schwirren ja viele Rezepte herum, auf Pinterest habe ich mich letztendlich inspirieren lasse. Ursprünglich ist das Rezept aus der “ Lecker „-Ausgabe NR.3 von 2014…so stand es dort. Ich habe wie immer den Zuckeranteil drastisch reduziert, sowohl im Kuchen als auch beim Puderzuckerguss, ansonsten mich im groben an das Rezept gehalten.

Zutaten ( eine Kastenform ):

1 1/2     Avocado, ca. 160 g Fruchtfleisch

1/2       Zitrone, Saft und Abrieb

225 g    weiche Butter

120 g    Zucker

1 El     Vanilleextrakt

4        Eier

350 g    Weizenmehl 405

1 Pk     Backpulver

50 g     gemahlene Mandeln, die ohne haut

50 g     Milch

1 Prise Salz

Puderzuckerguss:

150 g     Puderzucker

1          Limette, Abrieb und Saft ( ca. 3 El )davon

ca. 15 g  gehackte Pistazien

Fettet eine Kastenform gut ein und bemehlt diese.

Heizt den Backofen vor auf 150 °C Umluft.

Teilt die Avocados, entfernt den Kern und gebt das Fruchtfleisch zusammen mit dem Abrieb und dem Saft der 1/2 Zitrone in einen Mixbecher. Püriert diese nun mit einem Stabmixer.

avocado1

Gebt Butter, Zucker, Vanilleextrakt und Salz in eine Rührschüssel und schlagt dieses schaumig auf, fügt nun nach und nach die Eier dazu. Wenn die Masse nun ein wenig grisselig wird, ist das nicht schlimm, das gibt sich wieder, wenn das Mehl untergerührt wird.

avocado2

Mischt das Mehl mit dem Backpulver und den Mandeln und gebt dieses nach und nach, im Wechsel mit der Milch und dem Avocadopürree zur Buttermasse. Rührt alles so unter, dass ein glatter Teig entsteht. Den füllt ihr nun in die Kastenform und gebt diese in die Mitte des Backofens.

avocado3

Dort backt ihr euren Kuchen fertig in ca. 60 Minuten. Nach 10 Minuten schneidet ihr den Kuchen mittig der Länge nach ca. 1 cm tief ein.

Wenn der Kuchen an der Oberfläche zu dunkel wird, deckt ihr einfach ein Backpapier obendrauf für die restliche Backzeit. Macht bitte auch die Stäbchenprobe, um zu sehen, ob der Kuchen durchgebacken ist.

Nehmt nun eure Form aus dem Ofen und lasst sie ca. 10 Minuten stehen, bevor ihr den Kuchen herausholt und ihn auf einem Kuchengitter auskühlen lasst.

avocadokuchen-2

Für den Guss verrührt ihr den Puderzucker mit dem Limettensaft und dem Limettenabrieb. Gebt den Guss nun auf den Kuchen und bestreut ihn mit den Pistazien.

avocado4avocadokuchen-28avocadokuchen-25avocadokuchen-1avocadokuchen-13

Lasst nun den Guss noch fest werden und dann könnt ihr auch schon über den Kuchen herfallen. Ich esse ja abends normalerweise keinen Kuchen mehr, aber diesen musste ich probieren, sonst verlasse ich mich immer auf das Urteil meines Mannes, der meistens das Fotografierstückchen isst. Der Kuchen ist nur wenig süss, aber zusammen mit dem Limettenguss traumhaft lecker. den werde ich nicht das letzte mal gebacken haben, das verspreche ich euch.

Vielleicht habt ihr ja mal Lust, ihn nachzubacken. ich freue mich sehr über euer Feedback, eure Birgit.

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Avocadokuchen…so unglaublich lecker !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s