Weltmeisterbrötchen, wie ich sie mache…Übernachtgare

Am Sonntag gibt es immer frische Brötchen, nun auch mal wieder meine leckeren Weltmeisterbrötchen, die ich auch schon am Abend vorher vorbereiten kann, sie schon fertig geformt in den Kühlschrank stelle und am Morgen dann nur noch in den Backofen schieben muss.

So mag ich es am Liebsten und ich denke, vielen von euch geht es genauso, dann muss man nicht zu früh aus dem Bettchen schlüpfen und hat trotzdem ein leckeres Frühstück in relativ kurzer Zeit auf dem Tisch.

Einige verschiedene Schritte sind allerdings für diese Brötchen zu tätigen, aber das kann man sich einteilen, wie man es möchte. Ich schreibe euch mal meinen zeitlichen Ablauf dazu.

Mehlkochstück ( Samstag früh ):

15 g  Weizenmehl 550

50 g  Wasser

1 Prise Salz

Gebt  alles in einen kleinen Topf, lasst es aufkochen unter ständigem Rühren und kurz eindicken ( wie eine Puddingmasse ). Füllt es um in eine kleine Schale, deckt diese mit Frischhaltefolie ab und lasst es auf Zimmertemperatur runterkühlen.

weltmeisterbrotchen2

Saatenquellstück( Samstag früh ):

30 g Sonnenblumenkerne, geröstet

30 g  kernige Haferflocken, geröstet

30 g Roggenschrot, mittel

20 g Leinsamen

10 g  Salz

120 g kaltes Wasser

Gebt alle Zutaten in eine Schüssel, verrührt diese gut und lasst sie abgedeckt mind. 2 Stunden stehen. ( Bei mir ist es länger, was kein Problem ist)

weltmeisterbrotchen3

Gewürzsenf ( Samstag früh ):

3 g Koriander, ganz

3 g Kümmel, ganz

2 g Fenchelsaat

2 g schwarzen Pfeffer, ganz

10 g Kräuteressig

20 g Senf

Gebt den Koriander, Pfeffer, Kümmel und den Fenschelsamen in eine Pfanne und röstet die Gewürze kurz ohne Fett an, bis sie anfangen zu duften. Dann gebt ihr diese in einen Mörser und zerkleinert sie.

Nun verrührt ihr die gemörserten Gewürze noch mit dem Senf und dem Essig. Diese Mischung stelle ich nun in den Kühlschrank. Sie reicht für 3x Weltmeisterbrötchen backen.

weltmeisterbrotchen1

Vorteig ( ca. 16-17 Uhr am Samstag ):

100 g Weizenmehl 1050

100 g Wasser

6 g  frische Hefe

Gebt alles in eine Schüssel und verrührt es gut mit einem Löffel, deckt einen Deckel drauf und lasst den Vorteig nun 60 Minuten lang ruhen.

weltmeisterbrotchen

Hauptteig ( ca. 17-18 Uhr am Samstag):

Vorteig

Mehlkochstück

Saatenquellstück

350 g Weizenmehl550

10 g  Backmalz ( ich: Caramelmalzmehl )

10 g  Gewürzsenf

5  g  Olivenöl

ca. 80 g kaltes Wasser ( der Teig darf nicht zu weich sein )

Saaten zum Bestreuen:

Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam, Leinsamen, Mohn

Knetet die Zutaten für den Hauptteig gut miteinander durch und lasst den Teig anschliessend ca. 30 Minuten ruhen. Nehmt ihn dann aus der Schüssel, knetet ihn noch einmal gut durch und lasst ihn nochmals ca. 10 Minuten ruhen.

weltmeisterbrotchen5

Nun gebt ihr ca. 1 Handvoll Sonnenblumenkerne und 1-2 El Kürbiskerne auf eine Arbeitsplatte, die nicht bemehlt ist. Legt nun darauf die Teigkugel und drückt sie auf den Saaten ein wenig flach. Befeuchtet die Oberfläche ein wenig und verteilt darauf nun den Sesam, Mohn und den Leinsamen und rollt mit einem Nudelholz nun den Teig flach, bis ihr einen Kreis von ca. 25 cm habt. Die Saaten werden dadurch auf der Oberfläche fixiert. Nun schneidet ihr euch 8 Tortenstückchen daraus, die ihr auf ein mit Backpapier belegtes Blech legt.

weltmeisterbrotchen6

Darauf legt ihr nun ein sauberes Geschirrtuch. Steckt nun euer Blech in eine grosse Tüte ( ich nehme dafür einen gelben Sack, der ist gross genug). Nun stellt ihr euer Blech bis zum nächsten Morgen in den Kühlschrank ( bei mir waren es schon bis zu 16 Stunden.)

Am nächsten Morgen ( Sonntag früh ) nehmt ihr das Blech aus dem Kühlschrank und lasst es nun bei Zimmertemperatur ca. 30-45 Minuten stehen. In dieser Zeit heizt ihr den Backofen vor auf 240 °C Ober/Unterhitze.

weltmeisterbrotchen7

Nehmt nun das Blech aus dem Sack und besprüht eure Teiglinge mit Wasser. Schiebt es in die Mitte des Backofens und backt es dort bei 240 °C für 10 Minuten an. Dann stellt ihr die Temperatur zurück auf 210 °C und backt dort eure Brötchen fertig in ca. 10 Minuten. Schaut ab und zu mal nach, denn jeder Ofen backt anders.

Backzeit: 240 °C…10 Minuten

                    210 °C…ca. 10 Minuten

weltmeisterbrotchen-23weltmeisterbrotchenweltmeisterbrotchen-24weltmeisterbrotchen-25

Es hört sich zwar viel an, aber wenn man die Brötchen einmal gemacht hat, merkt man,dass es doch gar nicht soviel Arbeit ist. Es sind viele Arbeitsschritte, die aber schnell erledigt sind. Ich hoffe, euch gefällt dieses Rezept. Ich freue mich über euer Feedback, eure Birgit.

 

 

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Weltmeisterbrötchen, wie ich sie mache…Übernachtgare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s