Cornetti , gefüllt mit Vanillecreme…wie in Italien

Diese italienischen Cornetti haben es mir angetan. Jedes Jahr im Urlaub komme ich an ihnen nicht vorbei. Am liebsten mag ich sie mit der Vanillecreme, der Creme Pasticcera.  Aber sie gibt es vielerlei gefüllt, mit Schokolade, Konfitüre…

Nun habe ich es einmal selbst ausprobiert, diese leckeren Hörnchen oder auch Croissant zu backen. Die Creme ist relativ schnell hergestellt und sooo lecker…Für den Teig habe ich so eine Atr Blätterteig hergestellt, nicht so aufwändig wie richtiger Blätterteig, aber durchaus passabel im Ergebnis. Die Inspiration dafür habe ich mir bei Bea Holozaen geholt, die auch in ihren Videos die genauen Anleitungen zeigt. Schaut unbedingt mal vorbei. Friert am besten einen Tag zuvor 250 g Butter ein, damit ihr sie gut raspeln könnt.

Zutaten ( 16-20 Teilchen ):

Creme Pasticcera:

400 g Milch

100 g Sahne

1     Vanilleschote, das Mark herausgekratzt

6    Eigelbe

140 g Zucker

50 g Speisestärke

Abrieb 1 Zitrone

Die Milch , Sahne ,die Vanilleschote und das ausgekratzte Mark gebt ihr in einen Topf und lasst es aufkochen. dann zieht ihr den Topf vom Herd und lasst das Ganze nun ca. 20 Minuten ziehen. Danach entfernt ihr die Vanilleschote.

Die Eigelbe schlagt ihr mit dem Zucker weissschaumig auf, gebt den Zitronenabrieb und die Speisestärke dazu und verrührt alles klümpchenfrei .

cornetti1cornetti2

Gebt nun die Eiermasse in die warme Milch und schlagt diese mit einem Schneebesen gut unter, erhitzt dabei die Milch wieder langsam und lasst das Ganze unter ständigem Rühren aufkochen und eindicken. Dann gebt ihr eure Creme in eine flache Schale, deckt direkt auf die Oberfläche eine Frischhaltefolie und lasst sie komplett auskühlen. Das könnt ihr auch schon am Tag vorher machen.

Von dieser leckeren Vanillecreme habe ich nur ca. die Hälfte für die Cornetti gebraucht. Den Rest habe ich anderweitig verwendet. Ihr könnt sie pur essen oder auch als Tortenfüllung nehmen, auf einem Obstkuchen als Obstunterlage usw.

Teig:

250 g Weizenmehl 405

250 g Weizenmehl 550

40 g Zucker

4  g  Salz

25 g  frische Hefe

310 g  lauwarmes Wasser

250 g  Butter, gefroren ( einen Tag vorher in den Tiefkühlschrank legen )

2     Eigelbe mit 2 El Milch verschlagen zum Bestreichen

Gehobelte Mandeln und gehackte Pistazienkerne zum Bestreuen

Puderzucker zum Bestäuben

Gebt nun Mehl, Zucker und Salz in eine Rührschüssel und vermischt es. Die Hefe löst ihr im Wasser auf und gebt sie mit in die Schüssel. Nun knetet ihr euch einen Teig in ca. 5-7 Minuten, bis er sich schön vom Schüsselboden löst. Deckt die Schüssel ab und lasst den Teig nun ca. 60 Minuten im Kühlschrank stehen, damit er anschliessend schön kalt ist. ( Ich habe meine Schüssel einfach auf die Terrasse gestellt , es war knapp über 0 Grad ).

Raspelt in der Zwischenzeit eure gefrorene Butter und stellt sie wieder kalt.

cornetti4

Gebt den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn noch einmal durch. Teilt ihn nun in 16 Teile.

cornetti3

Jedes Teil rollt ihr nun aus auf ca. 20 cm. Auf jede Schicht gebt ihr nun von der Butter, darüber dann wieder ein ausgerollter Teigfladen usw. bis alles aufgebraucht ist. Dann drückt ihr euren Teigturm ein bisschen flach und rollt ihn aus auf ca. 50 cm. Geht dabei vorsichtig vor, damit die Butter nicht herausquillt. Arbeitet zügig, damit der Teig und die Butter nicht zu warm werden.

cornetti6

Belegt nun 2 Bleche mit Backpapier.

cornetti7

Mit einem Pizzaschneider teilt ihr euch nun eure Teigplatte in Kuchenstücke, die Anzahl bestimmt ihr, wie gross ihr eure Cornetti´s haben möchtet. Ich finde, dass die Kleinen blättriger erscheinen ( Warum auch immer ). Am breiten Ende schneidet ihr noch einen kleine Schlitz hinein zum Aufrollen.

Nun verteilt ihr eure Vanillecreme auf den Teigstücken. Ihr könnt auch gerne Schokoladenstückchen einarbeiten. Rollt nun eure Hörnchen auf und gebt sie auf ein Backblech, deckt ein sauberes Geschirrtuch darüber und lasst das Ganze noch ca. 30 Minuten gehen.

cornetti8

Heizt in dieser Zeit den Backofen vor auf 180 °C Ober/Unterhitze.

Bestreicht nun die Cornetti´s mit dem verschlagenen Ei und bestreut sie mit den Mandeln und den Pistazien.

cornetti9

Schiebt nun ein Blech nach dem anderen in den Ofen und backt dort eure süssen Teilchen in ca. 23-25 Minuten fertig, bis sie eine schöne, goldbraune Farbe haben. Die Butter, die beim Backen ausläuft, wird nach dem Herausholen wieder von den Hörnchen aufgesaugt, also lasst sie ruhig noch einen Moment auf dem Blech liegen.

 

cornetti-24

img_20161129_114718

 

Nach dem Auskühlen ( wenn ihr so lange warten könnt ;)) bestreut ihr eure Cornetti´s noch mit Puderzucker und dann dürft ihr geniessen. Ich kann mich ja dann nicht zurückhalte, 3 Stück habe ich gegessen ( ich weiss, es sind zuviele ):

cornetti-32cornetti-31

img_20161129_124021

Ich wünsche euch viel Spass beim Nachbacken, eure Birgit.

Advertisements

2 Gedanken zu “Cornetti , gefüllt mit Vanillecreme…wie in Italien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s