Spekulatius-Mascarpone-Käsekuchen…eine kleine Sünde wert

Wir gehen mit grossen Schritten auf die Adventszeit zu, da dürfen die passenden Gewürze nicht fehlen in der Bäckerei. Der Boden dieses Kuchens besteht ganz einfach aus Spekulatius und in der Creme verbirgt sich leckere Mascarpone und viele Gewürze, die den Advent und die kalten Tage ein wenig versüssen. Gegessen wird der Kuchen kalt aus dem Kühlschrank…Am besten bereitet ihr ihn einen Tag im Voraus zu, dann können sich die Gewürze so richtig entfalten.

Zutaten ( 20-er Springform ):

Boden :

150 g Spekulatius, im Zerkleinerer zerhackt

50 g Butter, zerlassen

Legt eine 20-er Springform am Boden mit Backpapier aus und fettet den Rand.

Mischt beides gut miteinander und drückt die Masse in die Springform als Boden hinein und formt auch einen Rand aus.

Heizt den Backofen vor auf 180 °C Ober/Unterhitze.

Backt den Boden 10 Minuten vor, nehmt die Form aus dem Backofen und lasst sie kurz auskühlen, bevor die Füllung hineinkommt. Den Backofen könnt ihr an lassen.

kasekuchen-spekulatius1

Füllung:

2    Eier

80 g brauner Zucker

1 Tl   Vanilleextrakt

1 Msp Anis, gemahlen

1 Msp Kardamom, gemahlen

1 Msp Muskatblüte ( Macis )

1 Msp Nelke, gemahlen

1/2 Tl  Zimt

Abrieb 1 Zitrone

Saft 1 Orange ( bei mir 75 ml )

2 El  Speisestärke

250 g Mascarpone

250 g Quark, 20 %-igen

50 g  Sahne

Orangendecke:

30 g   Zucker

25 g   Wasser

1       Orange, filetiert

Für die Füllung gebt ihr die Eier, den Zucker und das Vanilleextrakt in eine Schüssel und schlagt es schaumig auf, fügt nun die Gewürze , den Orangensaft die Zitronenschale und die Stärke hinzu und rührt alles gut unter. Dann kommen noch Quark, Mascarpone und Sahne, die ihr ebenfalls gut unterrührt, so dass eine glatte Masse entsteht.

Diese füllt ihr nun auf den vorgebackenen Boden und streicht sie glatt.

Schaltet nun die Temperatur des Backofens zurück auf 160 °C Ober/Unterhitze.

Gebt eure Form in die Mitte eures Ofens und backt dort den Kuchen für ca. 60-70 Minuten, bis er an der Oberfläche goldbraun ist und die Masse in der Mitte des Kuchens nicht mehr wackelt ( dann wäre sie noch zu flüssig und ihr solltet den Kuchen noch einen Moment im Backofen belassen ).

kasekuchen-spekulatius2

Schaltet nun den Backofen aus und klemmt etwas in die Ofentür ( zB. einen Holzlöffel ), damit die Feuchtigkeit entweichen kann und lasst nun den Kuchen mind. 60 Minuten im Backofen stehen. Erst danach nehmt ihr ihn heraus und stellt ihn auf ein Gitter, damit er komplett auskühlen kann.

Deckt ihn anschliessend mit Alufolie ab und stellt ihn über Nacht in den Kühlschrank.

Bereitet nun auch schon die Orangen für die Oberfläche zu, die können auch im Kühlschrank stehen, bis sie am nächsten Tag auf den Kuchen kommen.

Dafür gebt ihr Zucker und Wasser in einen Topf und lasst dieses solange köcheln, bis das Wasser verkocht ist und der Zucker goldbraun und ein wenig zähflüssig ist. Gebt nun die Orangenfilets dazu und rührt diese unter. Füllt es in ein Schälchen und stellt es in den Kühlschrank.

kasekuchen-spekulatius3

Am nächsten Tag entfernt ihr den Springformrand und gebt den Kuchen auf eine Kuchenplatte, nun kommen noch die Orangenfilets auf den Kuchen …

kasekuchen-spekulatius4kasekuchen-mit-spekulatius-3

…und schon könnt ihr einen leckeren, cremigen Kuchen geniessen. ( Auf den Bildern sieht der Kuchen zwar nicht cremig aus, aber er ist es :))

kasekuchen-spekulatius-18kasekuchen-spekulatius-19

Ich hoffe, euch gefällt dieses Rezept, ich wünsche euch viel Spass beim Nachbacken, eure Birgit.

 

 

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Spekulatius-Mascarpone-Käsekuchen…eine kleine Sünde wert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s