Ofengemüse mit Burrata…Kochen im Urlaub

In der Toskana habe ich jeden Abend selbst gekocht. Sicher, man kann auch täglich irgendwo in einer netten , kleinen Trattoria/ Pizzeria/Osteria oä. lecker essen gehen und sich einfach mal verwöhnen lassen. Für mich bedeutet Urlaub aber was ganz anderes. Ich gehe täglich frisch einkaufen, kaufe regionale, landestypische Zutaten und koche dann aus ihnen ein leckeres Abendessen. Da wir im Urlaub immer ausgiebig frühstücken, essen wir immer erst am Abend wieder etwas ( das Eis am Nachmittag zählt jetzt für mich nicht zum Essen ;)) Morgens beim Frühstück wird besprochen, was wir einkaufen und daraus kochen werden. Da es aber nicht immer nur Pasta geben kann, haben wir uns für diesen Tag für Gemüse aus dem Ofen entschieden und obendrauf einen leckeren Burrata.

img_20161030_075611img_20161101_140819

Zutaten( 2 Portionen ):

200 g gelbe Paprika, geputzt und gewürfelt

250 g Aubergine, gewürfelt

300 g Zucchini, gewürfelt

1      Zwiebel, grob zerkleinert

1      Knoblauchzehe, grob zerkleinert

3 El  Olivenöl

1       Zweig Rosmarin, gehackt

1 Tl   Oregano

1 Tl   Thymian

150 g  Burrata

Salz, Pfeffer, Crema di Balsamico

Ihr heizt den Backofen vor auf 175 °C Umluft.

Dann gebt ihr das geschnittenen Gemüse in eine Auflaufform, gebt die Gewürze, Salz; Pfeffer und das Öl hinzu und vermengt alles gut miteinander. Ich habe das einfach mit den Händen gemacht, so dass das Gemüse gut durchgemischt wird.

buratta1

Schiebt dann eure Form in die Mitte eures Ofens und gart dort das Gemüse ca. 35 Minuten, bis es eine leichte Farbe bekommen hat.

Nehmt dann die Form aus dem Backofen, nun kann auch schon gleich gegessen werden.

buratta2

Gebt das Gemüse auf einen Teller und gebt pro Portion einen halben Burrata obendrauf. Er ist innen cremig bis zähflüssig, also nicht ganz einfach zu händeln, wenn man ihn schneidet ( alternativ bekommt jeder eine Kugel davon, was aber ganz schön ins Kalorienkonto geht).

gemuse-burrata-15img_20161103_185741

img_20161031_123508
Castellina in Chianti…Herbst in der Toskana

Nun gebt nach Geschmack noch von der Balsamicocreme zu eurem Gemüse und lasst es euch schmecken. Ihr seht, ein ganz schnelles, einfach zubereitetes Gericht, welches man auch im Urlaub super kochen kann.

ich hoffe, euch gefällt dieses Rezept, eure Birgit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s