Joghurtkuchen…schnell und einfach

Es muss beim Backen auch mal schnell gehen. Wenn zum Beispiel sich Besuch ankündigt, ungeplant oder man ganz schnell mal Hunger bekommt auf Kuchen oder….Da habe ich für euch ein schnelles Rezept für einen einfachen Joghurtkuchen.

Zutaten ( 26-er Springform od. Kastenform od. Gugelhupfform od. 2 kleinere Formen ):

2      Eier

150 g   Zucker

15 g   Vanillezucker

230 g  Weizenmehl 405

1 Pk.   Backpulver

150 g   geschmacksneutrales Öl

180 g  Joghurt, natur ( 10 %-igen )

100 g  Chocolatechunks

Heizt nun bitte schon den Backofen vor auf 160 °C Ober/Unterhitze.

Fettet eure Form gut ein am Boden und an den Rändern.

Verrührt die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker. Gebt nun den Joghurt und das Öl dazu und rührt es kurz unter. Mischt das Mehl mit dem Backpulver und siebt es über euren Teig. Rührt dieses nur noch kurz unter.

joghurtkuchen1

Dann gebt ihr 2/3 der Chocolatechunks in den Teig und hebt sie unter. Gebt nun den Teig in eure vorbereitete Form und streicht ihn glatt. Verteilt auf der Oberfläche die restlichen Chocolatechunks.

joghurtkuchen2

Gebt nun eure Form in den Backofen und backt euren Kuchen in ca. 30-35 Minuten fertig, oder bis er eine goldbraune Oberfläche hat.

joghurtkuchen3

Macht am Besten noch den Stäbchentest. Denn je nachdem, welche Form ihr benutzt, ist der Teig flacher oder höher und braucht dementsprechend auch eine andere Backzeit ( in einer Kastenform ca. 40 Minuten ).

Nehmt nun euren Kuchen aus dem Ofen und lasst ihn kurz auskühlen, bevor ihr ihn aus der Form nehmt. Verziert ihn nun noch nach euren Wünschen. Ich habe ein wenig zerlassene Schokolade darüber gegeben. Aber auch einfach nur mit Puderzucker lässt er sich geniessen.

joghurtkuchen-14joghurtkuchen-17joghurtkuchen-19joghurtkuchen-20

Ich hoffe, euch gefällt dieses schnelle Rezept. Ich habe ihn in 2 kleineren Formen gebacken, da ich einen kleinen Geburtstagskuchen brauchte.

Viel Spass beim Ausprobieren, eure Birgit.

Advertisements

7 Gedanken zu “Joghurtkuchen…schnell und einfach

  1. Liebe Birgit,
    heute musste es schnell gehen: Dein Rezept zum Glück in meiner To-bake-Liste, alle Zutaten vorrätig. Saftige Heidelbeeren statt Schokolade ergänzen den locker-leichten Kuchen aufs Beste. Viel ist nicht mehr davon übrig!
    Dank und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
    Sandkorn

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s