Flammkuchen mit Speck und Pfifferlingen…ein Genuss

Flammkuchen geht immer, ist unglaublich vielseitig, man kann ihn nach Herzenslust belegen, als Hauptmahlzeit essen, als Vorspeise reichen oder als kleinen Snack zu einem Gläschen Wein oder Sekt anbieten. Heute gibt es bei mir eine herzhafte Variante.

Zutaten ( 4 Flammkuchen ):

Teig:

500 g Weizenmehl 550

10 g  Salz

5   g  Zucker

21 g   frische Hefe

10 g   Olivenöl

280 g  lauwarmes Wasser

Belag…Creme:

200 g  Schmand

250 g Quark, 20 %-igen

1      Knolauchzehe, gepresst

Salz, Pfeffer, Muskat nach Geschmack

getrockneten Rosmarin zum Bestreuen

Belag:

1-2     rote Zwiebeln in halbe Ringe geschnitten und in 2 El Öl angedünstet

2         Frühlingszwiebeln, in schmale Ringe geschnitten, dabei das Weisse und Grüne getrennt legen

80 g   gekochte Erbsen

15        Cocktailtomaten, halbiert

200 g geräucherter Speck in Würfeln oder dünnen Scheibchen

300 g  Pfifferlinge, gesäubert

Für den Teig gebt ihr alle Zutaten in eine Rührschüssel und verknetet den Teig so lange, bis er sich vom Schüsselboden löst. Dann deckt ihr die Schüssel ab und lasst den Teig ca. 60 Minuten gehen, bis er sich verdoppelt hat.

Flammkuchen1

Für die Creme rührt ihr alle Zutaten zusammen und schmeckt sie gut ab.

Heizt nun bitte euren Backofen auf 250 °C Ober/Unterhitze vor.

Ihr gebt euren Teig nun auf die Arbeitsfläche und teilt ihn in 4 Stücke, die ihr jeweils dünn ausrollt. Ich mache das auf einem Pizzastein, es geht auch auf einem Backblech, welches ihr mit Backpapier belegt. Jeden Teigfladen bestreicht ihr nun mit je 1/4 der Creme und belegt ihn mit den angedünsteten Zwiebeln, dem Speck, den Tomaten, dem Weissen der Frühlingszwiebel, den Erbsen und den Pfifferlingen. Streut nun noch getrockneten Rosmarin darüber.

Flammkuchen2

Flammkuchen mit Pfifferlingen (2)Flammkuchen mit Pfifferlingen (4)

Gebt nun euren Stein bzw. euer Blech in das untere Drittel eures Backofens und backt dort eure Flammkuchen nacheinander für ca. 20-25 Minuten knusprig aus. Bestreut kurz vor dem Servieren euren Flammkuchen noch mit dem Frühlingszwiebelgrün und lasst es euch schmecken, egal zu welcher Gelegenheit.

Flammkuchen mit PfifferlingenFlammkuchen mit Pfifferlingen (5)

 

Ich wünsche euch viel Spass beim Ausprobieren, eure Birgit.

 

 

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Flammkuchen mit Speck und Pfifferlingen…ein Genuss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s