Reis auf türkische Art…

…geht bei uns weg wie warme Semmeln. Der ist so lecker, dass ich davon immer eine riesengrosse Portion kochen muss. Den kann man nämlich auch gut nochmal aufwärmen und am Tag später essen. Was macht ihn so besonders ? Er ist nicht klebrig, nicht trocken, sondern noch ziemlich feucht und rieselfähig. Er schmeckt lecker buttrig und durch die angerösteten kleinen Nudeln bekommt er noch einmal diesen ganz besonderen Geschmack. Wenn es nach mir geht, brauche ich dazu nur ein bisschen türkischen Joghurt, der mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abgeschmeckt ist. Mehr nicht 🙂

Türk. Reis (9)

Zutaten (ca. 6 Portionen ):

550 g Langkornreis

2 El  Salz

Ihr gebt das Salz zu dem Reis, der sich in einer grossen Schüssel befindet. Nun übergiesst ihr den Reis mit kochendem Wasser und lasst das Ganze ca. 15 Minuten stehen. Dann gebt ihr euren Reis in ein grosses Sieb, spült ihn unter kaltem, fliessendem Wasser solange ab, bis das Wasser klar ist, welches abfliesst und lasst ihn anschliessend abtropfen.

Weitere Zutaten :

40 ml   Olivenöl

150 g      Risoni-Nudeln ( Reisnudeln, zB. von Barilla ) ihr könnt aber auch jede andere, ganz kleine Suppennudel nehmen

20 g       Butter

1 Tl        Salz

ca. 1 Liter kochendes Wasser

Ihr erhitzt nun das Öl in einer grossen Pfanne, denkt daran, dass ihr dazu einen Deckel braucht. Darin röstet ihr nun die Risoni-Nudeln an, bis sie eine schöne goldbraune Farbe bekommen haben, zwischendrin immer mal wieder umrühren. Diese Nudeln bringen am Ende den typischen Geschmack. Nun gebt ihr die Butter dazu und erhitzt sie solange, bis sie aufschäumt.

Türk. Reis

Dann gebt ihr euren abgetropften Reis in die Pfanne und das Salz, schwitzt alles kurz an und dann übergiesst ihr den Reis mit dem kochenden Wasser. Ich habe 1 Liter gebraucht, das war am Ende perfekt, so dass der Reis noch schön feucht war, aber das Wasser komplett aufgezogen hat. Lasst alles kurz aufkochen, gebt den Deckel auf die Pfanne und schaltet die Temperatur auf niedrigste Stufe. Jetzt lasst ihr den Reis ca. 20-25 Minuten aufquellen. Schaut zwischendrin immer mal nach, dass der Reis euch nicht anbrennt, dann braucht er noch ein Schluck Wasser. Aber bitte zwischendrin nicht umrühren, nur mal an der Seite mit dem Löffel nachschauen 😉

Türk. Reis1

Ich habe ihn danach in eine grosse Schüssel umgefüllt, denn der Reis kann sich auch optisch gut sehen lassen. Vielleicht schmeckt euch der Reis ja auch in dieser Variante, probiert es aus und lasst es mich wissen, eure Birgit.

Türk. Reis (7)Türk. Reis (11)

Inspirationsquelle zu diesem Rezept war Sally.

 

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Reis auf türkische Art…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s