Roggensauerteigbrot mit Saaten

Und wieder kommt ein Brot von mir. Inspiriert hat mich dieses Mal das Roggenbrot mit Saaten von Brotdoc. Ich habe es ein wenig nach meinen Bedürfnissen abgeändert, herausgekommen ist ein sehr leckeres, angenehm mildsaures Brot, welches natürlich meinem Mann wieder einmal besonders gut schmeckt.

Zutaten Sauerteig ( am Vorabend ):

320 g  Roggenmehl 1370

320 g   lauwarmes Wasser

40 g   Anstellgut vom Roggenmehl

Diese Zutaten verrührt ihr gut, bis keine trockenen Stellen mehr vorhanden sin. Deckt nun eure Schüssel ab und lasst sie an einem warmen Ort bis zum nächsten Morgen stehen. Bei mir waren es 14 Stunden bis zur Weiterverarbeitung.

Zutaten Saaten:

50 g Sonnenblumenkerne

30 g Sesam

30 g Leinsamen

Alles in eine Pfanne ohne Fettzusatz geben und anrösten, bis die Saaten zu duften beginnen, vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Roggensaatenbrot (2)

Zutaten Hauptteig:

Sauerteig

300 g  Roggenmehl 1370

150 g   Roggenvollkornmehl

30 g  Honig

20 g  Salz

10 g  frische Hefe

geröstete, abgekühlte Saatenmischung

400 g lauwarmes Wasser

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und ca. 7 Minuten verkneten, dabei immer wieder den Teig vom Rand in die Mitte streichen, damit alles gleichmässig verknetet wird. Der Teig ist sehr weich und klebrig, was aber normal ist für einen Roggenteig.

Roggensaatenbrot (4)

Jetzt gebt ihr euren Teig gleich in eine gefettete Kastenform und streicht ihn mit einem Teigschaber, den ihr immer wieder feucht macht, glatt. Nun bestäubt ihr euer Brot noch mit Roggenmehl. Deckt nun eine Folie drüber, ich nehme hier immer eine ( unbenutzte ;)) Duschhaube, die man in Drogerien kaufen kann.

Lasst nun euer Brot für ca. 70-90 Minuten gehen, das Mehl an der Oberfläche fängt an zu reissen, dann ist es soweit für den Backofen. Schneidet es nun noch ein, wenn ihr mögt.

Bitte heizt in der Zwischenzeit euren Backofen vor auf 240 °C Ober/Unterhitze.

Nun schiebt ihr euer Brot ins untere Drittel des Backofens und besprüht es noch einmal mit Wasser. Backt es für 15 Minuten an, dann schaltet ihr den Ofen runter auf 210 °C und backt euer Brot weitere 40 Minuten. Nun nehmt ihr es aus der Form und backt es schließlich fertig für nochmal 10 Minuten. Es darf ruhig ordentlich Farbe bekommen. Insgesamt hat es eine Backzeit von 65 Minuten. Nehmt es nun aus dem Ofen und lasst es vollständig auskühlen vor dem Anschneiden.

Ich hoffe, euch gefällt dieses Rezept und vielleicht backt ihr es ja auch mal nach.

Eure Birgit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s