Glutenfreies Saatenbrot…mein erstes…

Glutenfreies Brot, ein Thema, welches immer aktueller wird. Fast jeder von uns kennt jemanden, der auf Gluten verzichten muss, da er eine Allergie dagegen hat, eine Unverträglichkeit oder auch eine Intoleranz. Der Genuss von Gluten, welches in so vielen Produkten enthalten ist, nicht nur in Brot und Brötchen, macht diese Menschen krank, sie haben mit vielen Beschwerden zu kämpfen, von leicht bis unerträglich. Ich will hier nicht näher daruf eingehen, jeder, den es betrifft, weiss, womit er zu kämpfen hat und wie er es möglicherweise durch eine bestimmte Ernährung verhindern kann. Ich habe mich nun ein bisschen eingelesen und auch einige Ideen und Mehlmischungen und Tipps und Tricks gefunden. Für dieses Brot ( kleine Änderungen habe ich vorgenommen ) bin ich fündig geworden bei der lieben Valesa Schell von Brotbackliebe und mehr.

Vielen Dank für die tollen Erläuterungen und Tipps und Rezepte.

Mehlmischung:

150 g Hirse, gemahlen

100 g Vollkornreis, gemahlen

35 g  Leinsamen, gemahlen

25 g  Kichererbsenmehl

125 g  Kartoffelmehl

50 g  Maisstärke

50 g  Buchweizenmehl

1  El  Flohsamen

5  Tl  Flohsamenschalen

2  Tl  Johannisbrotkernmehl

Alles gut miteinander vermischen.

 

Vorteig ( am Tag vorher ):

200 g Mehlmischung

200 g Wasser

10  g  frische Hefe

Wasser und Hefe verrühren, Mehlmischung dazu geben und unterrühren. Mit einem Deckel abdecken und 2 Stunden bei Raumtemperatur stehen lasse, dann bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank stellen ( mind. 12 …max. 24 Stunden ).

1 El Flohsamen mit ca. 50 ml heissem Wasser verrühren und bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank stellen.

Brühstück ( am Tag vorher ):

200 g Buchweizenmehl

5   g  Salz

500 g kochendes Wasser

Alles miteinander verrühren und bgedeckt abkühlen lassen, dann bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank stellen.

Am Backtag:

Vorteig

Brühstück

eingeweichte Flohsamen

150 g  Maismehl

340 g  Mehlmischung

40 g  zarte Haferflocken, glutenfrei

1  Tl  Johannisbrotkernmehl

1  Tl  Flohsamenschalen

15 g   Salz

1       Ei

30 g   Sonnenblumenöl

1  El  Agavensirup oder Rübenkraut

30 g  frische Hefe

40 g  Sonnenblumenkerne

20 g  Leinsamen

20 g  Kürbiskerne

nach Belieben noch Brotgewürz ( 1 Tl gem. Koriander, 1/4 Tl Schabzigerklee)

165 g  lauwarmes Wasser

All diese Zutaten kommen in eine grosse Rührschüssel, es ist eine Menge Teig. Aber da ja in der Herstellung der Aufwand recht gross ist, muss es sich ja auch lohnen. Es wird also ein grosses Brot. Den Teig nun gut verrühren. Am Schluss habe ich ihn noch mit den Händen vermengt, dazu habe ich Gummihandschuhe angezogen, denn es klebt schon sehr.

Fettet nun eine grosse Kastenform oder 2 kleinere Formen gut ein .Gebt den Teig in die Form und streicht ihn glatt, indem ihr eure Hände mit Wasser befeuchtet und dann den Teig in der Form verteilt und glatt streicht. Bestreut es nun noch mit Saaten eurer Wahl. Nun deckt ihr eure Form mit einer Folie ab, ich benutze dazu immer Duschhauben ( unbenutzt natürlich ), die es in Drogerien zu kaufen gibt. Lasst ihn nun ca. 1 1/2 Stunden gehen.

Brot glutenfrei1

Dann heizt ihr euren Backofen vor auf 250 °C OberUnterhitze.

Nun schiebt ihr eure Form in das untere Drittel des Backofens und backt euer Brot für 20 Minuten an. Dann schaltet ihr die Temperatur zurück auf 200 °C und backt das Brot weiter für 30 Minuten. Nun nehmt ihr euer Brot aus der Form und gebt es noch einmal in den Backofen bei 150 °C weitere 15 Minuten.

Brot glutenfrei2

Backzeit: 20 Minuten bei 250 °C
30 Minuten bei 200 °C
15 Minuten bei 150 °C ohne Form

Brot glutenfrei (10)Brot glutenfrei (11)Brot glutenfrei (12)

 

Heraus kommt nun ein goldbraun gebackenes, leicht knuspriges, gar nicht trockenes, glutenfreies Brot. Ich muss sagen, dass ich vom Geschmack wirklich begeistert bin. Ich kenne mich nun noch nicht so sehr damit aus. Mein erster Versuch, ein glutenfreies Brot zu backen, ging jetzt nicht unbedingt schief, aber es war schon nach dem Backen trocken und geschmeckt hat es nur getoastet so richtig. Dagegen ist dieses ein Volltreffer 🙂

Ich werde mich weiter einlesen und vielleicht auch noch andere , optimierte Rezepte, wenn sie mir schmecken und alle Kriterien erfüllen, hier zum Besten geben.

Eure Birgit.

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Glutenfreies Saatenbrot…mein erstes…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s