Sweet Potato-Hazelnut-Cinnabun-Spelt-Muffin ( Giotto )

Was für ein langer Name für so kleine leckere Muffins, aber so ist alles gesagt, was drin ist…muss man ja auch wissen. Ich habe neulich viele Süsskartoffeln gekauft, ich konnte einfach nicht widerstehen. Ich mag sie sehr, als Püree besonders. Nun wollte ich auch mal ausprobieren, was Süsses damit zu backen. In Brot und Brötchen kennt man es ja, dass man Kartoffeln dazu geben kann, nun habe ich auch mal einen süssen Hefeteig mit Süsskartoffelpüree angereichert. Ich muss sagen, ich bin begeistert, denn auch am 2. Tag ist diese Gebäck noch gut essbar. Na klar ist es nicht mehr so weich und fluffig wie am ersten Tag. Aber es ist gar nicht trocken, so wie das bei Hefegebäcken am zweiten Tag üblich ist. Ich bilde mir nun mal ein, es liegt an der Kartoffel 😉 Und ausserdem habe ich dieses Mal kein Weizenmehl verbacken, sondern Dinkelmehl, das kann man ja austauschen, wenn man möchte.

Zutaten für ca. 10 Muffins:

1     Süsskartoffel, in Würfeln ca. 10 Minuten gar kochen, abgiessen und Wasser auffangen, abkühlen lassen

300 g   Dinkelmehl 630

1       Ei

30 g  Zucker

15  g  Vanillezucker

5 g   Salz

100 g   zerdrückte Süsskartoffel

60 g   Milch

40 g   Kartoffelwasser

15 g   Frische Hefe

25 g   weiche Butter

Ihr gebt das Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei, Süsskartoffel und die Butter in eine Rührschüssel. Erwärmt die Milch und das Kartoffelwasser lauwarm, löst darin die Hefe auf und gebt es dann zu euren anderen Zutaten und verknetet alles ca. 5 Minuten mit der Küchenmaschine. Der Teig ist ziemlich weich, aber das ist bei Dinkelmehl so üblich.Deckt nun eure Schüssel ab und lasst den Teig für ca. 1 Stunde gehen.

Süsskartoffelmuffins3

Zutaten Füllung:

50 g brauner Zucker

1 El  Zimt

60 g gemahlene Haselnüsse

50 g Chocolate Chunks

25 g  geschmolzene Butter

10  Kugeln Giotto oder mehr

Muffinblech, Papierförmchen

Nun gebt ihr euren aufgegangenen, dennoch weichen Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche und faltet ihn noch einige Male unter Verwendung von Mehl, dann lässt er sich danach besser händeln. Jetzt rollt ihr ihn aus auf eine Grösse von ca. 30 x 38 cm. Ihr bestreicht nun die Teigplatte mit der flüssigen Butter ( bitte alles aufbrauchen). Mischt nun den Zucker, den Zimt und die gemahlenen Haselnüsse miteinander und bestreut die Teigplatte gleichmässig damit. Nun streut ihr noch eure Chokolate Chunks darüber. Nun fangt ihr an die Patte aufzurollen, beginnt an der langen Seite. Dann schneidet ihr euch 10-12 Stücke daraus und gebt diese, mit der Schnittfläche nach oben, in die Papierförmchen, die ihr zuvor in die Muffinsform verteilt habt.

Süsskartoffelmuffins1

Nun drückt ihr in jeden Muffin 1 Giottokugel rein, ruhig ein wenig hineindrücken. Dann deckt ihr noch ein Tuch drüber und lasst das Ganze noch einmal für ca. 30 Minuten gehen.

Süsskartoffelmuffins2

In dieser Zeit heizt ihr euren Backofen vor auf 170 °C Umluft.

Nun schiebt ihr eure Muffins in den Ofen auf mittlerer Schiene und backt sie dort für ca. 15-17 Minuten fertig. Schaut bitte vorher schon mal nach, jeder Ofen backt anders.

Nehmt sie nun aus dem Ofen und aus der Form und lasst sie auf einem Kuchengitter auskühlen. Oder ihr esst sie noch lauwarm. Sie sind sehr lecker, das kann ich euch versprechen. Probierts aus, viel Spass dabei, eure Birgit.

Süsskartoffelmuffins (14)Süsskartoffelmuffins (18)Süsskartoffelmuffins (20)

Auch dieses Rezept werde ich wieder bei Giotto einreichen, denn noch läuft ja der Backwettbewerb. Inpirationsquelle war Zorra.

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Sweet Potato-Hazelnut-Cinnabun-Spelt-Muffin ( Giotto )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s