Französisches Landbrot…im Topf gebacken

Heute gibts mal wieder ein Brot, ich hoffe, es wird euch nicht zuviel. Im Keller lagerte noch ein Tütchen französiches Mehl T 65, welches ich nun mal verbacken wollte. Habe ich dann auch gemacht und mir wieder meinen gusseisernen Topf zur Hilfe genommen, denn darin werden die Brote einfach traumhaft knusprig wie in keinem anderen Topf. Ich habe dieses Brot noch lauwarm gegessen zur Suppe und ich kann euch sagen, ich wollte gar nicht mehr aufhören;) So, hier gibt es nun mein zusammengewürfeltes Rezept für euch.

P1110810

Zutaten:

250 g französiches Mehl T 65 ( ihr könnt auch das Weizenmehl 550 nehmen ( bei ca. 40 g weniger Wasser ), allerdings hat das T 65 mehr Gluten)

250 g Weizenmehl 1050

200 g Weizenvollkornmehl

20  g  Salz

10  g  Honig

100 g  Lievito Madre ( könnt ihr auch weglassen )

25  g   frische Hefe

450 g  lauwarmes Wasser

Gebt alles in eine Rührschüssel und knetet den Teig für ca. 10 Minuten in der Küchenmaschine, bis sich der Teig gut vom Schüsselboden löst.

Dann deckt ihr eure Schüssel ab und lasst sie bei Zimmertemperatur ca. 45 Minuten gehen, bis sich euer Teig sichtbar vergrößert hat.

Heizt nun euren Backofen mit Topf und Deckel bei 240 °C Ober/Unterhitze auf. ( auf dem Rost im unteren Drittel des Backofens )

Nun gebt ihr euren Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und faltet ihn von oben und unten zur Mitte und das Gleiche auch von rechts und links zur Mitte. Jetzt formt ihr euch einen runden Teigling und lasst ihn mit dem Schluß nach unten noch einmal ca. 15 Minuten ruhen ( abgedeckt mit einem Geschirrtuch ).

Gebt nun euren Teigling schnell in den heißen Topf mit dem Schluß nach oben, dann reißt euer Brot schön rustikal auf. Deckt den Topf wieder zu und lasst nun euer Brot für 55 Minuten backen. Bitte denkt daran, dass Topf und Deckel sehr heiß sind, also benutzt immer geeignete Handschuhe oder Topflappen !

P1110802

Nehmt euren Topf aus dem Ofen und euer Brot aus dem Topf und lasst es auf einem Gitter auskühlen, falls ihr es solange abwarten könnt. Ich konnte es nicht und habe es schon lauwarm gegessen. So unglaublich lecker und knusprig, könnt ihr mir glauben, vielleicht sieht man es auch auf den Bildern 🙂

P1110812P1110811P1110820P1110823

Nun hoffe ich, ich habe euch den Mund wässrig gemacht mit meinen Ausführungen und ihr habt Lust, dieses Brot nachzubacken.

Viel Spaß dabei, eure Birgit.

Advertisements

8 Gedanken zu “Französisches Landbrot…im Topf gebacken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s